Barfuß mit Freunden unter Weiden

Leipzig 01.07.2014
Das etwas andere Feiern unter freiem Himmel.
Von Christin Pomplitz

Festivals bedeuten für Festivalbesucher Freiheit und Grenzenlosigkeit. Den ganzen Tag Musik unter freiem Himmel, Schlafen im Zelt, tausende Menschen um sich herum. Den meisten sind Festivals wie Rock am Ring, Melt! oder Splash bekannt. Aber neben diesen großen Festivals existieren auch kleinere. mehr lesen...

Weh und Lust im Flüchten

Leipzig 01.07.2014
Was der Tourismus verspricht und gleichzeitig vorenthält.
Von Oscar Adlerhut

In den Urlaub fahren wir alle gern. Aber warum? Was macht die sogenannte Reiselust oder das Fernweh aus? Weh spricht vergeh, denn alle Lust will Ewigkeit. Dieser Satz aus Nietzsches „Also sprach Zarathustra“ gilt hier in erhöhtem Maße. mehr lesen...

Vom Off-Space zum Wanderzirkus?


Leipzig 01.06.2014
Verdrängung und Vermehrung nicht-kommerzieller Kunsträume in Leipzig. Von Christin Pomplitz

Seit fünf Jahren existiert das Kunstraumatelier Globusfabrik in der Raimundstraße 12 im Leipziger Westen. mehr lesen...

Vom Hofnarren zum TV-Comedian

Leipzig 01.05.2014
Ein Kommentar zum Wert der Heiterkeit.

Von Frank Willberg

Lachen soll gesund sein. Wir aktivieren dabei schlappe 300 verschiedene Muskeln zwischen Bauch und Scheitel. Und Neurologen – egal ob ernste oder heitere – betonen, dass nach einem Lachanfall laut amerikanischen Studien Kortison und andere Stresshormone abgebaut werden. Der Körper entspannt sich, der Blutdruck sinkt. mehr lesen...

Im Tanz verbunden

Leipzig 01.05.2014
Das Projekt „TanzKultur – KulturDialog“ lädt zum grenzüberschreitenden Beineschwingen.

Von Laura Bierau

„Leipzig ist tolerant, vielseitig, international vernetzt und seinen Einwohnern und Besuchern – egal woher – in der Welt freundlich verbunden.“ So steht es auf einem großformatigen Banner an einer Fassade in der Odermannstraße. mehr lesen...

Nicht notwendige Möglichkeit

Leipzig 01.05.2014
Wie ein Kollektiv zur Kunst kommt.

Von Pauli Grünbaum

Dass der Künstler ausschließlich im Verborgenen arbeite, ist eine romantisch verklärte Annahme, die sicherlich reizvoll ist, jedoch der Realität des kreativen Schaffens immer auf's Neue widerspricht. mehr lesen...

Mit Hingabe zum Holz

Leipzig 06.03.2014
Im Atelier „DeBrugger“ entstehen aus Furnierresten einzigartige Materialien. Von Laura Bierau

In dem kleinen Hinterhaus in der Henricistraße 14 geht es vor allem um eines: Holz. Einst befand sich hier eine Tischlerwerkstatt, die haufenweise alte Furnierholzplatten hinterließ. mehr lesen...

Die bewusste Endlichkeit des Scheins

Leipzig 01.02.2014
Wie Ertzui Filme macht und den guten Trend der guten Sache stärkt. Von Frank Willberg

„Natürlich ist das Nische, was wir machen“, stellt Martin Gilluck klar. Entscheidend sei der ehrliche, authentische Ansatz für die filmischen Portraits und Dokus, die Ertzui kreiert, pflichtet ihm Compagnon und Labelgründer Kristian Walter bei. mehr lesen...

Ein Zerrbild unseres Selbst

Leipzig 01.02.2014
Der Hipster als Stereotyp des Konsums. Von Oscar Adlerhut

Seitdem das Zeitmagazin im September 2012 die Leipziger Weststadt als Hipsterhochburg in ihre Deutschlandhipsterkarte aufgenommen hat, ist das Dreiviertelland offiziell hip, in, cool oder was einem sonst noch für anglizistische Adjektive einfallen mögen. mehr lesen...

Vom Spinnen des Lebensfadens

Leipzig 01.11.2013
Kleine Ideengeschichte des Schicksals. Von Moritz Arand

Was ist Schicksal? Diese Frage ist bereits so alt, dass man meinen könnte, ihre Antwort wäre bereits viele Male gegeben worden. Doch fragt man in die Runde, dann stellt man immer wieder fest, dass eine allgemeingültige Antwort nicht gegeben werden kann. Einen gemeinsamen Konsens über diesen Begriff gibt es nicht. mehr lesen...

Das Ende ist nur ein besserer Anfang

Leipzig 01.11.2013
Zwei Männer und eine Frau. Von Cesare Stercken

Man kann nicht zweimal in den gleichen Fluss steigen – so eine Weisheit des alten Griechen Heraklit. Unser Bewusstsein ist also nur die Wahrnehmung einer Erinnerung und morgen ist immer ein neuer Tag. Diese Erkenntnis hingegen widerspricht unserem inneren Bedürfnis nach Sicherheit und Wiederholung. mehr lesen...

Du kannst ihm nicht entkommen

Leipzig 01.11.2013
Die Theaterinstallation „Kalvarienberg“ thematisiert den Körper in seiner Fragilität und Zartheit. Von Moritz Arand

Ein großer quadratischer Sockel. Darauf ein grasgleicher Teppich, Miniaturbäume, -menschen, -berge. An verschiedenen Stellen ragen aus ausgefrästen Löchern in Harlekinroben gekleidete alte Frauen aus der Ebene des Dioramas hervor. mehr lesen...

Das verinnerlichte Erbe der Völkerschlacht

Leipzig 01.10.2013
Der Krieg ist noch nicht vorbei. Die Faszination für ihn bleibt ungebrochen. Die eruptive Entladung destruktiver Triebe auf den Schlachtfeldern der Weltgeschichte hält auch unsere Gegenwart in Bann. Das gilt in besonderem Maße für die sogenannte Völkerschlacht bei Leipzig. mehr lesen...

Runen und Männer in der Theaterfabrik

Leipzig 01.10.2013
Neofolk-Festival im Oktober könnte auch rechtes Publikum anlocken. Von Alexander Nym

Als das erste Runes-and-Men-Festival vor rund einem Jahr in Dresden stattfand, hatte ein Antifa-Protestschreiben verlangt, die Veranstaltung abzusagen, da manche der auftretenden Gruppen, allen voran die umstrittene Band Death In June, Sympathien für rechtes Gedankengut hegten. mehr lesen...

„Niemand kann mich daran hindern zu lieben“

Leipzig 01.10.2013
Ronny Jakubaschk inszeniert „2 Uhr 14“ am Theater der Jungen Welt. Von Doreen Kunze

Die umgeworfenen Stühle lassen das Geschehen schon vorausahnen, die weißen Umrandungen auf dem Bühnenboden deuten bereits den Schrecken an. Fünf mit Kreide nachgezogene Körperformen, doch keine Leichen. mehr lesen...

„Da gibt es kein Sattsehen“

Leipzig 01.09.2013
Der Lindenauer Maler Roland Frenzel fasziniert noch heute. mehr lesen...

Swing dein Ding!

Leipzig 01.07.2013
Warum Swing mehr ist als nur eine Musikrichtung. Von Moritz Arand

Der Jazz-Pianist Fats Waller soll auf die Frage einer jungen Dame, was Swing sei, geantwortet haben: „Lady, if you got to ask, you ain´t got it. mehr lesen...

Das eigene Ende finden

Leipzig 01.07.2013
Die Projekt- und Hörgalerie AundV – Ein Abgesang. Von Moritz Arand

Was mit bürgerlicher Selbstverwaltung und Selbstorganisation alles zu erreichen ist, kann man nicht nur im Westteil der Stadt erkennen. mehr lesen...

Was vom Mythos übrig bleibt

Leipzig 01.06.2013
Die Ausstellung „Mythos Wagner“ im Klinger Forum. Von Moritz Arand

Wagner, Wagner über alles? Zumindest überall! Briefmarken, Gedenkmünzen, ein neues Denkmal an der Klinger-Treppe und vieles mehr. Die Flut der Ehrungen anlässlich des 200. Geburtstages von Richard Wagner hätte dem gebürtigen Leipziger sicherlich gefallen. mehr lesen...

Der Schlaf ist eine Trennung

Leipzig 01.06.2013
Fouad Boutahars lyrisches Kurzfilmdebüt „Nachtschwärmer“.

Von Moritz Arand

„Lahab stammt aus Marokko und lebt mit seinem Kind und seiner deutschen Frau in einem für ihn fremden Land. Arbeit und Familienalltag lassen ihm nur in der Nacht Zeit seinen Musen nachzugehen. mehr lesen...
weitere Artikel anzeigen
TERMINE Weltnest

OFFICE

3VIERTEL
Merseburger Straße 33
04177 Leipzig

KONTAKT

Tel.: 0341 . 33 11 774
E-Mail: info@3viertel.info

FOLGE UNS

fb twitter
Startseite . Kontakt . Impressum . Nutzungsbedingungen & Datenschutz