Lass uns spielen

Bild: Ildiko Sebestyen Photographie

Was kann Zirkus leisten?

Von Cesare Stercken

Spielen trainiert die kognitiven und sozialen Fähigkeiten, bei Menschen wie bei Tieren. Der Philanthrop Johann Christoph Friedrich GutsMuths hat das zweckgerichtete Spiel, das sogenannte Lernspiel, maßgeblich in die Schulerziehung integriert, als Leibes- und Motorikübungen. Doch Spiel kann noch viel mehr.

Spielen, wie wir es aus der Kindheit erinnern, lässt uns der Vernunftwelt entfliehen und führt uns in eine magische, geheimnisvolle Welt der Phantasie, in der alles, woran man nur fest glaubt, wirklich sein kann.

Zirkus führt uns die Gefahr als leichte Übung vor. Zirkus schafft eine Parallelwelt und enthebt uns aus der Vernunftwelt in eine Faszination für Akrobatik, Tanz und Phantasie.

Karin Wimmer, genannt Pipa (siehe auch Portrait auf Seite 12), ist Clown und hat in Irland bei dem galway circus, einem Jugendzirkus, der als Community in Workshops artistische Fähigkeiten lehrt und das Wissen um Tricks teilt, mitgewirkt. Heute lebt Pipa in der GutsMuthsstraße und arbeitet wieder als Clown. Mit dem Motto: „Ein Spielplatz für Leipzig“ möchte Pipa gerne an der Realisierung eines festen Ortes für Zirkus mitarbeiten. Dies ist ebenso die Vision des Zirkomania Festivals. Das Festival Zirkomania, welches 2012 zum ersten Mal im Plagwitzer Stadtteilpark veranstaltet wurde, resultierte aus der Frage: „Was wäre, wenn wir ein Zirkuszelt hätten?“ Nun haben die Zirkomanias ein Zirkuszelt und wünschen sich und der Stadt einen festen Ort und Raum für Zirkus oder für das, was Zirkus alles sein kann.

Der klassische Zirkus stammt aus England und hat sich um 1800 in Frankreich als Begriff für kurioses Theater durchgesetzt.

Zirkomania hat innerhalb des Festivals einen Raum eröffnet und viele Menschen animiert, begeistert mitzuwirken. Der spielerische Ansatz, in das Stadtleben hineinzuwirken, hat gefesselt und fasziniert. Zirkus ist laut Zirkomania eine Bühne für Tanz, Akrobatik, Theater und ein Ort der Begegnung.

Zirkomania bietet regelmäßig Kindern und Erwachsenen eine Bühne zum Spielen. Denn es geht hier nicht wie beim klassischen Wanderzirkus zu, es geht um das Mitmachen und darum, zusammen zu spielen.

Leipzig braucht mehr Platz zum Spielen.

Während in der Verwaltung bei dem Satz sicher eher an den Bau von Rutschen und Schaukeln gedacht wird, was sicher gut ist, geht der Gedanke, einen Ort und Raum für Zirkus zu schaffen, weiter.

Leipzig, als Heimat der jungen Kreativen, könnte mit einem festen Ort für den Zirkus in Deutschland Vorreiter sein in der Entwicklung einer Spielkultur. Ein Raum für das Spiel sollte und könnte einen ähnlichen Stellenwert erreichen wie der Leipziger Zoo.
...
TERMINE Weltnest

OFFICE

3VIERTEL
Merseburger Straße 33
04177 Leipzig

KONTAKT

Tel.: 0341 . 33 11 774
E-Mail: info@3viertel.info

FOLGE UNS

fb twitter
Startseite . Kontakt . Impressum . Nutzungsbedingungen & Datenschutz